Termine

Kammerspiele Linz

22. September 2018, 19:30 Uhr

Thomas Buchner hat eine oberösterreichische Fassung von Kurt Wilhelms Volkskomödie nach Franz von Kobells Erzählung „Der Brandner Kaspar und das ewig’ Leben“ erarbeitet, die nun am 22. September in den Linzer Kammerspielen Premiere hat.


Offizielle Präsentation des neuen Kriminalromans von Thomas Buchner

thomas-buchner.jpgThomas Buchners zweiter Kriminalroman „Donaudämmerung. Ein Krimi aus dem Jahr 1939„, der im Juni erschienen ist und schon in die zweite Auflage geht, wird jetzt offiziell Präsentation in der Buchhandlung Fürstelberger in Linz präsentiert. Darüber hinaus gibt es weitere Lesungen von Thomas Buchner.

4. Oktober 2018, 18:30 Uhr
Buchpräsentation in der Buchhandlung Fürstelberger
Landstraße 49
4020 Linz

Weitere Lesetermine von Thomas Buchner

15. Oktober, 19:00 Uhr
Lesung im Rathaussaal Amstetten
Hauptplatz 29
3300 Amstetten

17. Oktober, 19:00 Uhr
Lesung im Rahmen der Linzer Kriminacht mit Beate Maxian, Eva Reichl und Harry Kämmerer
im Wissensturm Linz
Kärntnerstraße 26
4020 Linz


Schon wieder ein neuer Treffpunkt: Der Jägermayrhof

Seit August 2018 finden die Treffen nun im Jägermayrhof statt, einem Haus mit langer Geschichte. Im 16. Jahrhundert ein Forsthaus, aus dem sich schließlich die Gastwirtschaft „Jägermayrhof“ entwickelte. Erstmals urkundlich erwähnt wurde das „Jägermayrhäusl“ im Jahr 1741 und war im  18. und 19. Jahrhundert ein beliebtes Ausflugsziel der Linzer. Sogar Franz Schubert soll sich lobend über das „gute Bier“ im Jägermayrhof geäußert haben. Die denkmalgeschützte Altbaustruktur erhielt der Jägermayrhof im Rahmen eines Neubaus in den Jahren 1912 und 1913. Die Arbeiterkammer Oberösterreich hat Ende der 1950er im Jägermayrhof ihr Bildungshaus eingerichtet.

jaegermayerhof.jpg


Neuer Krimi von Thomas Buchner

donau-daemmerung.jpg

Thomas Buchner hat im Juni 2018 seinen zweiten Kriminalroman unter dem Titel „Donaudämmerung“ herausgebracht. Der programmatische Untertitel „Ein Krimi aus dem Jahr 1939“ verrät, dass es sich dabei um einen Kriminalfall zwischen „Anschluss“ und Kriegsbeginn handelt.

Schauplatz ist Linz bzw. Österreich am Vorabend des Zweiten Weltkriegs
Seit eineinhalb Jahren ist die „Ostmark“ Teil des nationalsozialistischen Deutschen Reichs. Mittendrin die Stahlstadt, eine jener fünf „Führerstädte“, die Adolf Hitler mit seinem „Sonderauftrag Linz“ von Albert Speer zur mustergültigen Nazi-Stadt ausbauen lassen wollte. Alles dreht sich um die Frage: „Wer hat Görings Tante umgebracht?“ Wie schon im ersten Kriminalroman ermittelt Bezirksinspektor Steininger in diesem politisch höchst brisanten Fall.


Bestellung

Donaudämmerung. Ein Krimi aus dem Jahr 1939 (HAYMON TASCHENBUCH, Band 262)


Advertisements