Josef Maria Hader

Persönliches Motto

wenn ich nur tu
was ich gern tu
und nie
was ich ungern tu
dann wird das
was ich ungern tu
immer mehr
und ich tu das
was ich gern tu
immer weniger
gern

daher tu ich
was ich ungern tu
gern

Literarischer Lebenslauf

Geboren am 27.05.1962 in Linz, Cousin des Wiener Kabarettisten und Schauspielers Josef Hader. Absolvierung eines Lyrik-Fernstudiums und diverser Seminare und Workshops in Österreich und Deutschland (u.a. bei SAID, Ulrike Draesner, Matthias Politycki, Alexander Nitzberg). Veröffentlichung von Essays, Prosa und (komischer) Lyrik in Österreichischen, Deutschen und Schweizer Zeitschriften und Anthologien sowie von bislang drei eigenen Publikationen: „Rolle du Knolle – Spitze Gedichte“ (ISBN 3939777641), „Grimassenschneideversuche – Texte zum Schmunzeln und Runzeln“ (ISBN 3200035269) und, gemeinsam mit Franziska Röchter, „fugen preisen: eine deutsch-österreichische Antonologie“ (ISBN 3940582530).

Literarische Veröffentlichungen

  • Worte im Mond – Liebeslyrik, (Hrsg. Irina Piechulek), Sperling Verlag, Schlüsselfeld/Deutschland 2015;
  • LeseBlüten – Lyrische Werke, (Hrsg. Sandra Vogel), piepmatz Verlag, Nürnberg/Deutschland 2015;
  • Donaustrandgut 2015 – Kleinschrift für Literatur, Kunst und Kultur, (Hrsg. Hubert Tassatti), Wortstämme Literaturproduktionen, Linz 2015;
  • Zeitschrift „Bierglaslyrik“, Nr. 26 und 27, Bern/Schweiz 2014;
  • Zeitschrift „applaudissement“, Nr. 18 und 19, (Hrsg. Bernhard Rusch), TTR-Verlag/München 2014 und 2015;
  • Jetzt anders! Ein Lesebuch voller Vielfalt und für Toleranz, (Hrsg. Franziska Röchter), chiliverlag, Verl/Deutschland 2014;
  • Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz, Facetten 2013;
  • Der schmunzelnde Poet, (Hrsg. Jan-Eike Hornauer), Candela Verlag, Deutschland 2013;
  • Halt! Dich! Fest! Im Labyrinth der Blindfische, (Hrsg. Franziska Röchter), chiliverlag, Verl/Deutschland 2013;
  • Literaturzeitschrift “Das Gedicht“, Bd. 16/2008, Bd. 17/2009, Bd. 19/2011 und Bd. 20/2012 (Hrsg. Anton G. Leitner et al.), Anton G. Leitner Verlag, Weßling bei München;
  • Versnetze_fünf, Deutschsprachige Lyrik der Gegenwart (Hrsg. Axel Kutsch), Verlag Ralf Liebe, Weilerswist/Deutschland 2012;
  • wie das zergeht auf der zunge, (Hrsg. Gabriele Trinckler), Reihe Poesie 21, Verlag Steinmeier, Deiningen/Deutschland 2012;
  • Pfeffrige Sünde, (Hrsg. Franziska Röchter), chiliverlag, Verl/Deutschland 2012;
  • Wörterspuren Extra (Hrsg. Hubert Tassatti), Wortstämme Literaturproduktion, Linz 2012;
  • Wörterspuren 2012 (Hrsg. Hubert Tassatti), Wortstämme Literaturproduktion, Linz 2012;
  • Chili für die Venus, (Hrsg. Franziska Röchter), Wunderwaldverlag, Erlangen/Deutschland 2011;
  • Sommer regnet aufs Banjo, (Hrsg. Gabriele Trinckler), Reihe Poesie 21, Verlag Steinmeier, Deiningen/Deutschland 2011;
  • Wörterspuren 2011 (Hrsg. Hubert Tassatti), Wortstämme Literaturproduktion, Linz 2011;
  • Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste, Zeitschrift “Für jeden neuen Tag”, Heft 39/2010, Berlin;
  • Literarisches Jahrbuch der Stadt Linz, Facetten 2009;
  • dtv-Anthologie-Bände “power-lyrik”, “relax-lyrik” und “smile-lyrik”, dtv-Verlag 2009.

Persönliche Homepage

https://autorinnenkreisfederspiel.wordpress.com/2015/10/22/josef-hader/

Bücher bei Amazon bestellen

Rolle du Knolle

Grimassenschneideversuche – Texte zum Schmunzeln und Runzeln

Emailadresse

gedichte@josefhader.at

Leseprobe

Midlife-Crisis eines Fernsehapparates

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen